Es ist der dritte Oktober, Feiertag und der perfekte Moment, den vergangenen Monat nochmals in einem Rückblick zusammenzufassen. Viel Spaß beim Lesen meiner Septemberhighlights!

Festplatten Fengshui und Ironblogging

Ende August endete FestplattenFengshui, mein erster Onlinekurs im Rahmen der Somba Summer School. SOMBA ist ein Onlinekurs von meinem Businesscoach Sigrun und gemeinsam mit mir haben sich über 250 andere Frauen an die Umsetzung eines Kurses gewagt. Ich war erstmal sehr froh, nach intensiven Wochen & Monaten etwas durchzuatmen. Es war für mich persönlich ein großer Schritt nach vorne, voll von Durchbrüchen und neuen Erfahrungen – aber auch sehr kräftezehrend. Zu lange ging die Pause aber nicht, den mit dem 1. September startete IronBlogging, mein Kurs mit Judith Peters und einer tollen Gruppe von bloggenden Unternehmerinnen. Schon seit Beginn meiner Selbstständigkeit hatte ich große Pläne, was ich alles auf dem Blog schreiben wollte. Umgesetzt davon hatte ich aber wenig und wollte dies jetzt endlich tun. Ziel ist es, jede Woche mindestens einen Blogartikel zu schreiben und mit der Unterstützung der Gruppe auch langfristig dabei zu bleiben.

Und wie du siehst, bis jetzt hat es ganz gut geklappt und du liest gerade den vierten Blogpost dieses Monats. Ich freue mich sehr, dass ich es trotz vollen Terminplänen umsetzen konnte und habe schon sehr viele Ideen für die nächsten Artikel. Es wird spannend!

Blogpost Nummer 1 entstand im Flieger zurück von Oslo

Mit Koffer auf die Demo – weil es sein musste

Vielleicht geht es dir ja ähnlich, aber eins der wichtigsten Themen diesen Monat war für mich der Klimaprotest. Dass hier dringend Handlungsbedarf besteht, steht meines Erachtens nicht mehr zur Diskussion. Jetzt geht es nur noch darum, dass wir als Einzelpersonen, aber auch die Politik Lösungen finden.

Ich saß den vergangenen Freitag eigentlich den ganzen Tag im Zug, da ich auf dem Weg von Berlin in den Süden Deutschlands war. Aber mir war es so arg, dass ich an diesem wichtigen Tag nicht dabei sein konnte, dass ich dann spontan umgeplant habe. Mein Zwischenstop am Frankfurter Hauptbahnhof wurde ausgedehnt und ich bin mit großen Koffer und Rucksack durch Frankfurt geirrt, um mich der dortigen Demo anschließen zu können. Ich kann die Kombination mit Gepäck zwar nicht weiterempfehlen (die Gepäckfächer waren voll…), aber ich bin trotzdem froh, dass ich so zumindest dabei sein konnte. Es waren sehr beeindruckende Momente, gerade die Vielzahl von Menschen und das Miteinander von alt und jung quer durch alle Gesellschaftsschichten ging mir sehr nahe.

Diese Energie arbeitet gerade in mir weiter und ich bin intensiv am überlegen, wie ich meine Angebote und Inhalte noch nachhaltiger und Ressourcenschonender ausbauen kann.

Klimademo am 21. September 2019 auf dem Frankfurter Opernplatz – Streiken mit Gepäck

Die letzte Hochzeit des Jahres

2019 war für mich das Jahr der Hochzeiten. Neben der wunderbaren Hochzeit meiner Schwester haben vier Schul- und Studienfreude gefeiert und mich ganz schön durch die Bundesrepublik und sogar bis nach Südfrankreich gebracht. Auch wenn ich so viel unterwegs war, war es mir den Aufwand trotz allem wert. Es ist immer wieder wunderschön bei diesen Momenten der Liebe dabei sein zu können und dies mit ihnen zu feiern. Gleichzeitig bieten sie den Anlass, liebe Freunde wiederzusehen, die sich nach dem Studium in alle Ecken Deutschlands (und Europas) verstreut haben

Letzten Samstag habe ich nun die Hochzeitssaison mit einer Hochzeit auf der Insel Mainau für dieses Jahres abgeschlossen. Wir hatten unglaublich Glück mit dem Wetter und es war noch ein traumhafter Spätsommertag. Und weil ich mich an Blumen so erfreuen kann, explodiert gerade mein Kamerafeed mit lauter Dahlien und Bodenseeblicken. Falls ihr noch nie auf der Insel Mainau wart, ich kann es euch nur ans Herz legen. 

Aber nicht, dass mir so schnell langweilig werden würde. Neben der Hochzeit hatten diesen September noch vier Freunde ihren 30. Geburtstag groß gefeiert und auch in den kommenden Monaten stehen weitere Feiern an. Und weil ich im Januar auch meinen runden Geburtstag feiere, geht es gerade mit den Planungen so richtig los…

Impressionen der Insel Mainau

Was im Oktober 2019 bei mir ansteht:

Das Sigrun-Live Event in Zürich. Ich bin schon total gespannt, was mich dort erwartet. Mein Businesscoach Sigrun veranstaltet dort ihr jährliches Event und ich werde viele meiner schon liebgewonnenen Unternehmerinnenfreundinnen “live” und in echt treffen können. Ebenso freue ich mich aber auch auf neue Begegnungen und inspirierende Gespräche. Ich werde auf jeden Fall berichten.

Mein erster Vortrag! Huih, ich bin jetzt schon aufgeregt und freue mich sehr darauf. Ich darf in der Gründerinnen-Gruppe des tollen Mentoring-Netzwerks MentorMe hier in Berlin sprechen und einen Impulsvortrag zum Thema „Buchhaltung – entspannt und einfach“ halten. Dies hat für mich eine ganz besondere Bedeutung, da meine Gründungsidee erst durch MentorMe wirklich Form angenommen hat. Meine damalige Mentorin Larissa hatte mich vor knapp zwei Jahren mit dem einfachen “wieso auch nicht?” inspiriert, es wirklich zu probieren und mich dann mit ganz viel praktischer Unterstützung bei dem Start begleitet. Daher ist es umso schöner, dass ich hier jetzt sprechen darf.