Über Mich

Hallo, ich bin Elisabeth Köller.

Ich helfe dir dabei, deinem Papierchaos zu entkommen und endlich Ordnung und Struktur in deine Unterlagen zu bringen.

Du bist bei mir richtig, wenn:

  • dich schon ewig dein Papierchaos nervt, du nichts mehr findest, Rechnungen im Chaos untergehen und du vollkommen den Überblick verloren hast.
  • du dir immer wieder vornimmst, es endlich mal anzugehen – aber dann nie die Zeit oder Motivation dafür hast.
  • du zwar anfängst, dann aber nach 10 Minuten schon total verunsichert bist, ob du die Unterlagen jetzt noch aufheben musst oder ob du sie wegwerfen kannst.
  • du dieses leidige Thema endlich abhaken möchtest, weil du stattdessen deine Zeit für wirklich wichtige Dinge nutzen möchtest.
  • du endlich ein einfaches, klares und umsetzbares System für deine Unterlagen haben möchtest, das genau auf dich und dein Leben abgestimmt ist.
  • du dich an einer Ablage erfreust, die nicht nur ordentlich ist, sondern auch toll aussieht und dir jedes Mal Freude bereitet, wenn du etwas nachschaust oder etwas einordnest.

Du willst auch endlich Ordnung und Zeit für dich?

Warum ich heute das mache, was ich mache:

Sortiert habe ich eigentlich schon immer gerne. Als Kind waren es meine Legosteine, die nach Farben und Formen geordnet wurden, später dann mit großer innerer Begeisterung Materialien und Informationen während meines Geschichtsstudiums.

Bis ich gemerkt habe, dass nicht jeder meine Begeisterung teilt, hat es gedauert. Doch dann haben mich immer wieder meine Freunde angesprochen, ob ich ihnen nicht helfen könne: sie bräuchten Hilfe dabei, ihre Unterlagen zu sortieren und eine klare Struktur zu entwickeln.

In diesen Momenten habe ich dann gemerkt: es gibt doch echt viele Menschen, die keine Lust oder Zeit haben, ihre Unterlagen zu sortieren, die aber dadurch immer wieder in Stresssituationen gelangen. Ständig fehlt ihnen etwas, Rechnungen gehen unter und nur kurzes Nachschauen braucht ewig, weil man oder frau erstmal alles aus dem Chaos raussuchen muss.

Und genau da setze ich an.

Ich habe dabei nämlich gemerkt, wie hilfreich und wertvoll in diesen Situationen meine Unterstützung war.  Auf einmal ist wieder alles schnell zu finden, die großen Papierstapel sind weg (und ein Arbeitsplatz wieder nutzbar), das schlechte Gewissen ist verschwunden und es ist wieder Raum und Zeit da für die Dinge, die Freude bringen. Ihre Ablage ist nun so simpel, dass sie sie ohne Aufwand regelmäßig selbst aktualisieren und auf einem aktuellen Stand halten können.

Im Herbst 2017 habe ich mein Studium beendet und beschlossen, dass ich diese Leidenschaft nun zu meinem Beruf machen möchte. Als überzeugter Paper.Minimalist begleite und unterstütze ich seit diesem Frühjahr meine Kundinnen und Kunden dabei, ihrem Papierchaos Herr zu werden.

Als Paper.Minimalist ist es mir ein Herzensanliegen, dass nur die wirklich notwendigen Papiere und Unterlagen aufbewahrt werden. Gerne berate ich daher dabei, deine Ablage soweit wie möglich auf eine digitale Version umzustellen und helfe bei allen auftauchenden organisatorischen und technischen Fragen. In einer Zeit, in der unsere Umwelt fundamental in Mitleidenschaft gezogen wird möchte ich mit vielen kleinen Schritten dabei helfen, dass nicht noch mehr unnötiges Material und Ressourcen verbraucht werden.

Für mich ist Ordnung kein Wert in sich, sondern nur eine Stütze, die dir dabei hilft, wieder mehr freie Zeit zu haben. Zeit, die du statt mit Suchen und Stress stattdessen für deine eigenen Projekte nutzen kannst, freie Energie, die für spannende Themen und Erlebnisse übrig bleibt. Etwa für ein gutes Buch, für eine eine Runde Sport oder für Familie und Freunde. Dabei möchte ich dich unterstützen.

Und zum Abschluss:

  • ich habe eine große Schwäche für japanische Schreibwaren.  Besonders schnell schwach werde ich bei Washi-Tape (zum Beweis geht es hier entlang), aber es ist einfach zu schön…
  • mein Fernseher ist eigentlich fast immer aus – nur für Fussballübertragungen habe ich mir dann doch Sky (aber nur das Sport- und Fussballpaket) zugelegt.
  • ich erfreue mich immer noch an der Tatsache, dass meine Lieblingsblumen, die Löwenmäulchen, im englischen Snapdragons heißen.

Möchtest du auch endlich dein Papierchaos loswerden?